Nachhaltige Produkte für dein Zuhause
Versandkostenfrei ab 100€ (deutschlandweit)
Versand mit DHL GoGreen
Versandkostenfrei ab 100€

02.03.22

DSC05181 (Custom)

Lebensmittel mit Wachstüchern frisch halten

Lebensmittel bleiben richtig aufbewahrt länger frisch. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie Lebensmittel mit veganen Wachstücher nachhaltig verpackt werden und wie du die nachhaltigen Tücher am besten pflegst.

Vegane Wachstücher ersetzen Frischhaltefolie.

Klein, leicht und trotzdem Müll. Bei regelmäßiger Benutzung sorgen Frischhalte- und Alufolie für ziemlich viel Verpackungsmüll. Eine langlebige Alternative bieten Wachstücher. Diese lassen sich bis zu 500x wiederverwenden und sind ein wichtiger Schritt in Richtung einer plastikfreien Küche.

Das Wachstuch wird durch die Wärme der Hände weich und geschmeidig. So lässt es sich zum Abdecken über Schüsseln und Teller legen. Ein paar Sekunden mit den Händen angedrückt, schmiegt sich das Tuch ganz allein an das Gefäß und behält anschließend seine Form. Perfekt, um eine große Schüssel Nudelsalat mit zur nächsten Grillparty zu bringen oder die Reste vom Mittagessen abgedeckt im Kühlschrank aufzubewahren.

Die Wachstücher können allerdings auch gleich zum Einwickeln von Lebensmitteln verwendet werden. Brot und Käse trocknen eingewickelt nicht aus und angeschnittenes Gemüse bleibt länger frisch. Auch in den Gefrierschrank darf das vegane Wachstuch und dient der Aufbewahrung von Brot oder trockenem Kuchen. Aber Achtung: Das eingefrorene Wachstuch sollte mit seinem Inhalt erst aufgetaut und dann auseinandergefaltet werden, da sonst das Wachs auf dem Tuch brechen könnte. Soßen und Suppen lassen sich am besten in Gläsern aufbewahren. Auch für sehr fettige Lebensmittel wie Butter oder Wurst sind die Wachstücher nicht geeignet.

Woraus bestehen vegane Wachstücher im Vergleich zu Bienenwachstüchern?

Für die veganen Wachstücher wird im Gegensatz zu den Bienenwachstüchern kein Bienenwachs, sondern Kiefernharz und Pflanzenwachse verwendet. Bei den Stoffen handelt es sich aber auch um Baumwolle (Bio). So sind die Tücher in ihrer Handhabung den Bienenwachstüchern sehr ähnlich – nur eben vegan. Bei uns im Sortiment findet ihr die Wachstücher in vier Größen von der Firma Bee Food Wraps. Diese produziert in Sachsen und hat ihren Standort nur zwei Orte von daheeme entfernt. So können wir den Transportweg besonders kurzhalten.

Wachstücher reinigen

Die veganen Tücher lassen sich nach der Benutzung sehr einfach mit etwas kaltem Wasser abwaschen. Sollten sich mit der Zeit Knicke gebildet haben oder die Wachsschicht an einigen Stellen zu dünn sein, lässt sich das Wachs mit einem Föhn leicht verteilen. Als Unterlage verwendest du dafür am besten Backpapier und hängst das Tuch zum Trocknen anschließend auf.

Die Haltbarkeit der Wachstücher verlängern

Wachstücher, die mit der Zeit an Wachs und Klebekraft verloren haben, können Zuhause aufgefrischt werden. Du brauchst dafür nur einen Wachsblock, Backpapier und einen Backofen. Reibe etwas Wachs ab und verteile es gleichmäßig auf deinem gebrauchten Tuch. Dieses legst du anschließend auf ein Stück Backpapier in den Ofen. Bei 80 Grad schmilzt das neue Wachs ganz schnell und du kannst das Tuch an zwei Enden vom Backpapier nehmen (Achtung heiß!). In die Luft gehalten trocknet dein Tuch innerhalb von Minuten und ist wieder einsatzbereit.

Die veganen Wachstücher findet ihr in unserem Sortiment in der Kategorie Zu Tisch. Die Wachsblöcke zum Auffrischen werden bald folgen.